Skip to content

Ästhetik

One Comment leave one →
  1. Juli 16, 2009 11:13 vormittags

    Objektivismus in der Kunst

    Der Objektivismus als Kunstrichtung wurde 1985 durch den Künstler Bodo Sperling begründet.

    Zentraler Kern des Objektivismus ist die Dokumentation von Raumzeit. Sperling geht davon aus, dass ein morphisches Feld Materie strukturiert. Sperling beschränkt seine Gestaltung auf ein Minimum, so auf die Wahl der unbedingt notwendigen Parameter, wie den Entstehungsort und das Zeitfenster.

    Allgemeine Merkmale

    Der Objektivismus soll sich jeder persönlichen Wertung enthalten und soll so kurz wie möglich sein. Dabei muss er sich klarer, nachvollziehbarer Sprache und Struktur bedienen und erhebt Anspruch auf Vollständigkeit; alle wesentlichen Sachverhalte sollen explizit enthalten sein. Inhalte sollen genau wiedergeben werden.

    Philosophie

    Grundlage des Objektivismus ist die Annahme einer objektiven (im Sinne von „vom Bewusstsein unabhängigen“) Realität, die der Verstand mit den „richtigen“ Methoden (Beobachtung, Formen von Begriffen, Logik, etc.) zu erkennen in der Lage sein soll.

    Quelle

    VG Bild-Kunst, US 173012 15. Februar 1985, Urheber Kunstrichtung “Objektivismus”

    Weblinks

    * Does Objectivism Consider be Art Aesthetics. FAQ bei objectivistcenter.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: